Autorarchive: mcules

Die Region offline – Freifunk läuft

Häufig wird gefragt, welchen Vorteil Freifunk bietet, wenn  man eh schon einen Internetanschluss zu hause gebucht hat. Einen interessanten Vorteil hat man zuletzt in der Region Königsberg – Hofheim in den Haßbergen gesehen.

Zwischen dem 25. und 26. September waren in einigen Ortschaften durch einen Fehler im Telekom Netz mehrere Ortschaften ohne Internet. Wohl dem, der über Freifunk vorgesorgt war, denn mit den Richtfunkstrecken Uchenhofen – Unfinden und Ostheim – Hofheim – Königsberg wurden die massiven Ausfälle automatisch so ausgeglichen, dass die Benutzer den Ausfall nicht einmal bemerkten. Freifunker in Ostheim und Königsberg hatten so keine Probleme mit den Ausfällen.


Dieses Beispiel zeigt, dass Freifunk nicht nur die Hotspots sind, die man wahr nimmt, sondern dass noch viel mehr unter der Haube steckt
Unser Bestreben ist es eigene Infrastrukturen auf zu bauen um genau solche Probleme zu vermeiden. Deshalb ist Freifunk nicht einfach nur ein Nutzer des Internets. Nein, mit unserem Verein F3 Netze e.V., sowie vielen beteiligten Providern, gestalten wir das Internet aktiv mit und sind ein Teil davon.

Wie kann es eigentlich sein, dass Freifunk trotzdem noch funktioniert hat obwohl das Internet in den Ortschaften ausgefallen ist?

Freifunker versuchen in der Regel immer Richtfunk Strecken zu anderen Ortschaften und Städten aufzubauen. Genau das war auch hier der Fall. In den betroffenen Ortschaften hat das selbst heilende System hinter den Freifunk Routern bemerkt, dass das lokale Internet ausgefallen ist und hat deshalb geschaut wo es statt dessen Internet findet. Über die Richtfunk Strecken fand es Internet in Königsberg, welches nicht vom Ausfall betroffen war. Deshalb hat die Software selbstständig reagiert und die Anfragen über Königsberg ins Internet geleitet.

Dieses Beispiel zeigt, dass Freifunk nicht nur aus Hotspots besteht oder bestehen sollte.

Hier noch ein Link zu unserem Monitoring damit ihr euch das ganze Konstrukt einmal näher anschauen könnt:

https://monitoring.freifunk-franken.de/map?mapcenter=50.10550,10.52696,12&source=1&layers=1,1,1,0,0,0,0

Freifunk Camp 2019

Liebe Community, liebe Mitglieder des F3 Netze e.V.,

Auch dieses Jahr gibt es wieder ein F3 Netze Sommer-Camp!

Dieses findet von Freitag, den 12.07.2019, bis Sonntag, den 14.07.2019, im Meehäusle („Vereinsheim“) statt.

Außerdem möchten wir am Samstag, den 13.07.2019, die nächste Mitgliederversammlung abhalten. Dazu werden sich die Mitglieder des F3N kurzzeitig zurückziehen, über Gäste kann spontan abgestimmt werden.

Ihr könnt kostenlos direkt an der Location zelten, mit dem Wohnmobil oder Wohnwagen stehen, oder ein Fremdenzimmer beziehen (15€/Nacht o. Frühstück. rechtzeitige Reservierung vorausgesetzt).

Es wird auch wieder ein Weißwurst-Frühstück geben. Diejenigen die auf dem Freifunk-Festival 2018 da waren, kennen es ja schon. Und für die, die es nicht kennen, wird es Zeit.

Auch wollen wir wieder eine Chill-out-Lounge und eine Bastelecke einrichten. Bei schönem Wetter ist natürlich auch genügend Platz im Biergarten für Gespräche, für Diskussionen oder zum hacken.

Gern können auch spontan Vorträge gehalten werden.

Also: save the date!

Hoffentlich kommt ihr zahlreich, wir freuen uns auf euch!

Kooperation mit Stadtwerken

Heute konnten wir einen neuen Meilenstein in der Freifunk Geschichte setzen.

In Kooperation mit den Stadtwerken Schweinfurt sowie Haßberge (mit Nürnberg, Fürth und Erlangen laufen bereits Verhandlungen), könnt ihr euch nicht nur per WLAN mit anderen Routern vermeshen, sondern jetzt auch per PowerLAN.

Mit einem geeigneten PowerLAN Adapter könnt ihr euch nun, ganz normal per Stromnetz, in Freifunk einhängen.

Die Technik dahinter ist sehr Simpel, die Stadtwerke haben ein Freifunk VLAN auf die Stromversorgung gelegt wie sie es ja auch mit DSL, bereits seit Jahren, machen.

Ihr braucht dafür einen geeigneten Router welchen ihr mit der aktuellen Freifunk Firmware installiert, sowie einen PowerLAN Adapter. Hier gibt der Markt ja einiges her und ist nicht auf einen bestimmten Hersteller beschränkt.

Den PowerLAN Adapter steckt ihr einfach vor das Netzteil des Routers, in die Steckdose und steckt ein Netzwerkkabel in den PowerLAN sowie in den blauen WAN Port des Routers.

Jetzt habt ihr automatisch das Freifunk Netz auf dem Router ohne einen DSL Anschluss zu benötigen oder einen Mesh Partner in der Nähe.

Leider ist hier der Uplink auf 5 MBit begrenzt. Für eine kostenlose Leistung jedoch trotzdem extrem stark!

Über Kommentare zu euren Tests damit, würden wir uns, unter dem Beitrag, freuen.

Happy Meshing, eure Redaktion Freifunk-Franken.

Newssystem reloaded

Wie ihr gestern sicher schon mitbekommen habt, ist unser neues Newssystem gestern online gegangen.

Abgekoppelt vom Wiki wollen wir nun aktuelle News, rund um Freifunk Franken, für euch verfassen. Hierfür wurde eine Redaktion gegründet welche im Moment aus McUles, SebaBe und steffenw besteht.

Das neue System wird in den nächsten Tagen noch an die Facebook Seite sowie den offiziellen Twitter Account gekoppelt. RSS Feed sowie Email Abo bietet das System jetzt schon. Somit sollten wir die am meisten genutzten Systeme abdecken um euch jederzeit auf dem aktuellen Stand zu halten.

Falls euch noch eine weitere Möglichkeit fehlt, würde es uns freuen wenn ihr uns, über das Kontaktformular, dies mit teilt, dann schauen wir was wir machen können.

Du hast Lust mit zu helfen? Aktuelle Berichte aus dem Universum von Freifunk verfassen? Dann melde dich bei uns, du bist herzlich willkommen 🙂

Freifunk in der Presse

Freifunk hat es mal wieder in die Presse geschafft.

Wie die Nürnberger Zeitung in ihrem Artikel schrieb, hat der Freifunker Sebastian Beck zusammen mit Steffen Winkler und anderen Freifunker, Lücken im WLAN Netz von Erlangen und Umgebung geschlossen, derer sich die kommerziellen Anbieter nicht annehmen wollten.

Es ist immer wieder schön zu sehen das die Presse unsere Arbeit mit Wohlwollen und Dank aufnimmt und Aufklärungsarbeit in der Bevölkerung leistet.

Link zum Artikel: http://www.nordbayern.de/region/forchheim/30-euro-fur-einen-hotspot-1.8567239

Release Firmware 20181202

Datum: 05.12.2018 
Autor: Fblaese SebaBe 
Veröffentlicht: [1][2]

Release der Firmware 20181202

Hallo zusammen,

es ist mal wieder soweit. Die Firmware ist jetzt in der Version 20181202 verfügbar.

Falls von einer Version vor FW 20180802 geupdated wird, bitte unbedingt die Umstellung auf den KeyXchangeV2 beachten, insbesondere die Gefahren beim Update vom alten System.

In dieser Version wurde darauf geachtet hauptsächlich kleinere Ecken und Kanten der letzten Version, die ja eine große Umstellung war, auszubessern. Allem voran wurde B.A.T.M.A.N. aktualisiert. Dies sollte beheben, dass Router sich bei einer Änderung des Hoodfiles aufhängen.

Größte Änderungen auf einen Blick:

  • Update von LEDE auf OpenWRT 18.06.1
  • Nodes könnten sich jetzt per IPv6 mit Gateways verbinden (so das Gateway das unterstützt)
  • Ubiquiti Geräte sollten jetzt automatisch passende TX-Power gesetzt haben (das zu kontrollieren ist aber weiterhin Aufgabe der Betreiber)
  • Der Standard Portmodus für One-Port Geräte ist jetzt CLIENT
  • Verschiedene Fixes im Nodewatcher/Monitoring

Von 20181128-beta zu 20181202:

  • USB-Support für mr3020 entfernt

Die Firmware befindet sich am üblichen Ort: https://dev.freifunk-franken.de/firmware/20181202/

Wie das mit den Updates nochmal ging, ist hier beschrieben.

Sollten euch Probleme bei der Benutzung der Firmware auffallen, scheut euch nicht diese Probleme in den Bug-Tracker einzutragen
Dazu einfach einen Account anlegen und einen neuen Eintrag erfassen.

Ich bedanke mich für die vielen Beiträge und die super Diskussionen. Unten, wie immer, das Shortlog.

Fabian


— Adrian Schmutzler (14):

     fff-wireless: Provide device-specific WiFi settings and set TX power
     OpenWRT: Update OpenWrt, packages and routing to openwrt-18.06
     fff-boardname: Fix changed board name of WDR4900v1
     fff-firewall: Fix match in ip6tables and add dependencies
     root_file_system: Remove sysctl.conf
     fff-hoods: Do not run configurehood and nodewatcher at the same time
     fff-sysupgrade: Fix comparison for version in sysupgrade.sh
     fff-network: Make CLIENT default status for one-/two-port devices
     configurehood: Introduce random delays to dilute requests
     configurehood: Prevent multiple instances at the same time
     nodewatcher: Prevent multiple instances at the same time
     Always send hood to Monitoring
     nodewatcher: Change default name to be replaced back to OpenWrt
     configurehood/nodewatcher: Also process hood ID in addition to name

Fabian Blaese (4):

     fastd: Allow IPv6 remotes for peers
     network: set router solicitations to default value
     Disable 802.11b rates using OpenWRT option
     Remove USB support for tl-mr3020

Robert Langhammer (2):

     Remove unusual shebang in files to be sourced.
     Remove batman option no_rebroadcast

Tim Niemeyer (7):

     buildscript: remove community config
     fff-sysupgrade: move config migration to fff-config
     fff-hoods: add dependency to fff-vpn-select
     fff-boardname: introduce new ubnt boards
     OpenWrt: Use the tiny target and update names
     fff-sysupgrade: Update sysupgrade.sh to support openwrt-18.06
     OpenWrt: Save space

Rückbau des alten Netzes ab Dezember 2018

Rückbau des alten Netzes ab Dezember 2018

Hi,

Datum: 23.11.2018 
Autor: SebaBe 
Veröffentlicht: [1]

unser neues Netz läuft nun bereits ein viertel Jahr stabil und 3/4 unserer Knoten sind bereits auf die neue Firmware migriert!

Da das alte Netz unnötige Ressourcen bindet und die Updatezahlen leider stagnieren, haben wir während des Community-Mumbles einstimmig beschlossen, das Netz ab dem 1.12.2018 konsequent zurückzubauen.

Ab diesem Stichtag werden die Nutzer von Routern mit alter Firmware auf eine Informationsseite umgeleitet, die auf nötige Wartungsarbeiten hinweist, mit der Bitte, den Betreiber darüber zu informieren, wenn dieser bekannt ist.

Die betroffenen Router werden aber auch danach noch für Remote-Updates erreichbar bleiben! 
Dieser Zustand wird auf unbestimmte Zeit weiter aufrechterhalten.

Wir verstehen, dass dies für manche überhastet erscheinen mag, allerdings ist dies der letzte mögliche Schritt, um alle Routerbetreiber zu erreichen, die die zahlreichen Infomails bisher leider nicht erreicht haben.

Alle wichtigen Infos zum Update findet ihr hier. 
Bei Problemen findet ihr wie immer Hilfe über die üblichen Kanäle.

Danke für eure Mitarbeit und das fleißige Updaten!

Grüße, 
Sebastian

Der Umstieg auf v2 geht weiter

Datum: 07.11.2018 
Autor: SebaBe 
Veröffentlicht: [1]

Der Umstieg auf v2 geht weiter

Hi,

bereits seit Oktober diesen Jahres haben wir mehr Knoten in unserem neuen v2-Netz als in der alten v1-Welt!

Danke für eure Mitarbeit und das fleißige Updaten! Auch die Nutzerzahlen steigen wieder stetig an; unsere Stammkunden finden uns auch unter den neuen individuellen SSIDs wieder.

Den Link zur aktuellen Firmware findet ihr wie immer hier. Falls v2 für euch noch immer viele Fragezeichen bedeutet, klickt doch mal hier, inklusive FAQ.

Freifunk ist also auch noch im Jahr 2018 eine echte Alternative, trotz immer größerem mobilen Datenvolumen! 

Grüße, Sebastian


https://monitoring.freifunk-franken.de/v2routers vom 07.11.2018

Release Firmware 20180802

Datum: 05.08.2018 
Autor: RedDog ChristianD
Veröffentlicht: Release Firmware 20180802[1]

Release der Firmware 20180802

Hi

Nun ist es endlich soweit. Die Firmware in der Version 20180802 ist released. Dies ist die erste Firmware, welche das sogenannte „V2“ implementiert.

Macht euch vor den Update bitte einen Überblick, was „V2“ für eure Installationen bedeutet. Dies kann man anhand der sehr gut gelungenen Dokumentation im Wiki machen: https://wiki.freifunk-franken.de/w/KeyXchangeV2

Beachtet bitte insbesondere die Anleitung zum Update von Freifunk Knoten, was beim Update schief gehen kann und werft einen Blick in die FAQs!


Größte Änderungen auf einen Blick seit 20170918:

  • Code-Cleanups
  • Data processing notes
  • Update Tunneldigger (L2TPv3)
  • Batman Upgrade
  • Mesh über 802.11s
  • KeyXchangeV2
    • Hood übergreifende IPv6 ULA Adressen
    • Verbindungen zu dezentralen Hoods möglich
    • Eigene ESSID pro Hood
    • Macnocker ist Teil der Firmware
    • Config-AP eingeführt
  • 1043v5 Support
  • Unifi AC Mesh Support

Die Firmware befindet sich am üblichen Ort: https://dev.freifunk-franken.de/firmware/20180802/

Sollten euch Probleme bei der Benutzung der Firmware auffallen, scheut euch nicht diese Probleme in den Bug-Tracker einzutragen. Dazu einfach einen Account anlegen und einen neuen Eintrag erfassen: https://mantis.freifunk-franken.de

Ich bedanke mich für die vielen Beiträge und die super Diskussionen.

Unten, wie immer, das Shortlog.

Tim

— Adrian Schmutzler (70):

     fff-nodewatcher: Use mac address instead of standard node name
     buildscript: Update LEDE and packages, use lede git mirror
     Archer C25: Update qca9887 firmware to 10.2.4-1.0-00029
     vpn-select: Use keyxchangev2data instead of fastd_fff_output
     Remove references to community.cfg
     fff-web: Show hood in public and internal web interface
     Configure the Node a routable IPv6 ULA
     fff-hoods: Fix fe80::1 for multiple configap interfaces
     fff-hoods: Fix case of missing keyxchangev2data
     Utilize PKG_NAME in Makefiles
     Revert "Archer C25: Disable 5 GHz to provide working firmware"
     buildscript: Fix typo
     fff-hoods: Use channel provided by gateway
     fff-hoods: Introduce sector files for custom settings
     fff-hoods: Use variables for hood file names
     fff-hoods: Use w5sta for download
     fff-hoods: Fix missing commit for hood name
     fff-network/fff-hoods: Create functions for IPv6 rewriting
     CPE210: Fix ROUTERMAC
     fff-web: Extend switch port assignment display in ports.html
     fff-boardname: Reorganize WR841 boardnames
     Add TL-WR1043N v5
     fff-network: Fix mac adresses not set during merge/rebase
     fff-hoods/fff-wireless: Don't delete WiFi devices
     fff-hoods: Suppress warning for missing sectorfile
     Support subtarget in buildscript
     fff-web: Fix style and XHTML conformity in upgrade.html
     show_info: Add assignment without switch
     fff-web: Show WiFi channels and SSID
     show_info: Display hood information
     Rearrange fff config values into their own config file
     fff-support: Update PoE passthrough code
     fff-web: Added options to disable update notification
     fff-web: Include new options into settings.html
     fff-web/show_info: Put common code into function
     fff-network: Fix second occurrence of ROUTERMAC and ETHMESHMAC
     fff-web: Allow minus (-) in passwords
     fff-network: Commit only network
     configurehood: Wait for the config AP to build when in sta mode
     configurehood: Prevent connecting two hoods
     nodewatcher: Provide additional information about WiFi interfaces
     LEDE: Go back to OpenWRT sources
     configurenetwork: Put One- and Two-Port pre-setup into function
     fff-network/fff-hoods: Only use MAC address in network lib
     fff-network: Calculate IPv6 using ROUTERMAC variable
     nodewatcher: Fix bugs in gateway list creation
     fff-hoods: Replace hiddenapflag by check for real conditions
     fff-sysupgrade/fff-hoods: Make sectorfile upgradesafe
     GL-AR150: Fix ETHMESHMAC
     fff-hoods: Restart alfred after keyxchange file update
     fff-nodewatcher: Add detailed clients data
     nodewatcher: Provide data to calculate airtime
     fff-web: Fix two bugs in wifiscan.html
     configurehood: Improve conditions for configap setup
     packages/fff: Split fff-hoods into two packages
     fff-web: UPGRADE_PATH in header should be taken from hood file
     configurehood: Fix "wifi" blocking correct network status

detection

     alfred: Support interfaces IDs with more than two digits
     Unifi AC: remove bs-partition ro-flag
     configurenetwork: Improve output when setting IPv6 addresses
     fff-batman-adv: Remove vis_mode from uci config
     Data processing notes: Add in fff-web
     Data processing notes: Add for SSH access
     hood files: Use more meaningful and concise naming scheme
     hood file: Use different files for www and for checksum

comparison

     configurehood: Only provide hood file from GW/KeyXchange via WWW
     hood files: Move files from /www to /tmp and link there
     configurehood: Don't remove timestamp for checksum comparison
     nodewatcher: Change mechanism for client device detection
     vpn-select: Demand hood file to be provided as argument

Christian Dresel (7):

     Update Batman to compat15
     Reconfigure fff-wireless for keyxchangev2
     Reconfigure vpn-select for keyxchangev2
     Add fff-hoods
     Add support for Unifi AC Mesh
     fff-hoods: Make possible to use fixed hoodfile
     Disable VPN if not in use

Fabian Blaese (12):

     Support batman-adv meshing over 802.11s
     consistently use same webserver port for hoodfile on wifi and lan
     fff-network: evaluate macaddress in device config
     Use SWITCHDEV variable for mac address fixing
     configurehood: Allow for spaces after identifier
     fff-network: Get MAC from wifi device instead of wifi network
     CPE510: Add ROUTERMAC
     Revert openwrt patch which caused too high tx powers
     Move hoodfile acquisition into function
     Allow initial configuration from Ethernet
     Remove sectorfile for first release
     Add batman-adv patch to remove gw mode switch message

Robert Langhammer (7):

     fff-hoods: fix sed to substitute timestamp
     fastd: generate the key from urandom
     Update tunneldigger
     fff-network: correct path to iptables
     Update tunneldigger
     Remove double equals.
     Remove double square bracket. [[ is a bash or ksh built-in, and

cannot be used in a #!/bin/sh script.

Tim Niemeyer (14):

     fff-hoods: only delete hiddenapfile if ap was configured
     fff-hoods: move hiddenapfile variable
     fff-alfred: new package
     fff-alfred: do not use bat0 for master selection
     WR841-v7: get routermac from phy0 instead of wlan0
     bsp/default: move network sysctl's to fff-network
     fff-network: move sysctl settings to a function
     fff-firewall: clean up v6 rules on prepare
     fff-network: rework sysctl's
     fff-network: enable forwarding; filter forwarding
     fff-macnock: new package
     fff-hoods: set hood to none if on station mode
     fff-hoods: call reload_config after uci commit
     Revert "configurehood: Prevent connecting two hoods"

5000 Clients Online

Datum: 15.10.2017 
Autor: ChristianD
Veröffentlicht: [1],


5000 Clients Online

5000 Clients Online

Hallo zusammen,

schon in den letzten Tagen war es abzusehen, dass wir die 5000 Clients bald knacken werden oder vielleicht schon geknackt haben, nur niemand hat es geschafft in dem Moment einen Screenshot zu erstellen. Jetzt gerade eben war es aber so weit, die Statistikseite hat etwas von 5004 Clients erzählt :).

Allerdings bringen diese vielen Clients auch große Herausforderungen mit sich. Wenn man allein sieht, dass Erlangen mit über 600 Clients dabei ist, ist es abzusehen, dass diese Hood bald keine sonderlich gute Performance mehr haben wird. Ein einfaches Trennen von Erlangen ist auch kaum mehr möglich, da sich die meisten Clients auf die Innenstadt konzentrieren und es damit sicherlich zu ungewolltem Vermaschen kommt.

Deshalb wird aktuell schon fleißig am KeyXchangeV2 gearbeitet, mit welchen das Trennen von Hoods auch mitten durch eine Stadt problemlos möglich ist, da Knoten aus verschiedenen Hoods technisch nicht mehr miteinander meshen werden.