Kooperation mit Stadtwerken

Heute konnten wir einen neuen Meilenstein in der Freifunk Geschichte setzen.

In Kooperation mit den Stadtwerken Schweinfurt sowie Haßberge (mit Nürnberg, Fürth und Erlangen laufen bereits Verhandlungen), könnt ihr euch nicht nur per WLAN mit anderen Routern vermeshen, sondern jetzt auch per PowerLAN.

Mit einem geeigneten PowerLAN Adapter könnt ihr euch nun, ganz normal per Stromnetz, in Freifunk einhängen.

Die Technik dahinter ist sehr Simpel, die Stadtwerke haben ein Freifunk VLAN auf die Stromversorgung gelegt wie sie es ja auch mit DSL, bereits seit Jahren, machen.

Ihr braucht dafür einen geeigneten Router welchen ihr mit der aktuellen Freifunk Firmware installiert, sowie einen PowerLAN Adapter. Hier gibt der Markt ja einiges her und ist nicht auf einen bestimmten Hersteller beschränkt.

Den PowerLAN Adapter steckt ihr einfach vor das Netzteil des Routers, in die Steckdose und steckt ein Netzwerkkabel in den PowerLAN sowie in den blauen WAN Port des Routers.

Jetzt habt ihr automatisch das Freifunk Netz auf dem Router ohne einen DSL Anschluss zu benötigen oder einen Mesh Partner in der Nähe.

Leider ist hier der Uplink auf 5 MBit begrenzt. Für eine kostenlose Leistung jedoch trotzdem extrem stark!

Über Kommentare zu euren Tests damit, würden wir uns, unter dem Beitrag, freuen.

Happy Meshing, eure Redaktion Freifunk-Franken.

5 Antworten auf “Kooperation mit Stadtwerken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.